Skip to main content

2018 was für ein Jahr!

2018 was für ein Jahr!

Nun geht es in den Endspurt. Nur noch wenige Tage bis Weihnachten und dann … auf in das neue Jahr 2019.

Wenn ich dieses Jahr 2018 zurückblicke, dann denke ich, welch ein turbulentes Jahr. Der Januar war recht warm, dann kam der Februar mit den erste Schneeflocken. Eine große Freude für mich den Winter zu begrüßen, Herrlich, Eisige Kälte, Sonnenschein und klirrender Schnee, dass ist doch das was wir uns alle für den Winter wünschen. Jedenfalls eine gewisse Zeit lang. Dann sollte der Frühling wieder einkehren.

der erste schnee
der erste Schnee

Doch der Winter wollte nicht gehen, immer wieder Frostige Nächte und das Mitten im März.

Der 18.März tief verschneit, im Vorfrühling. Der erste Verkaufsoffene Sonntag des Jahres, mit dem Streetfood Festival. Alles auf Frühling eingestellt. Es war bitter kalt, das Kölsch musste fließen, damit es nicht einfror. Die Kälte hielt bis Ostern an. Ich erinnere mich an den Ostersamstag; bei mir auf der Terrasse steht ein wunderschöner Kübel mit einem Ahorn. Die Blätter des Ahorns waren am Morgen noch  weit zurück und klitzeklein, am Nachmittag, jedoch stand der Ahorn mit einem wunderbaren Blätterkleid da. Sensationell, wie die Natur die verlorene Zeit aufholt. Es war für mich ein wahres Erlebnis, dieses zu beobachten.

 

Pfirsich Blüte
Pfirsich Blüte

Der 12 April, ein Blütenmeer

Alles steht in voller Blüte, die Natur hat so schnell aufgeholt, es ist unfassbar. Die Temperaturen in dieser Zeit, sagenhaft. Die ersten Sommerlichen Tage konnte man wunderbar auf der Terrasse verbringen. Der Grill lief schon auf Hochtouren. Dafür war der November und der Dezember des Vorjahres die dunkelsten die man sich nur vorstellen konnte  und nach dieser Zeit, der Dunkelheit, sehnt man sich nach Sonne und Wärme.

http://flaeming-wetter.bplaced.net/Wetterdaten/Wetter-2018/Wetter-2018-April.html

Den Link den ich hier eingefügt habe ist sehr interessant, um zu sehen, wie sich das Wetter in diesem Jahr entwickelt hat.

Im Mai, die bezaubernde Rhododendron Blüte

Rhododendron im Einschlag
Einschlagfläche

und die Temperaturen reißen nicht ab. Leider gibt es auch ein Manko an diesem schönen Wetter, denn es gibt keinen Regen. Naja, der Juni kann noch einiges nachholen, denn meistens wird es da noch mal kalt und nass.

Dieses ist nicht geschehen.

Des einen Freud, des einen Leid

So kann man es auch nennen, denn in diesem Jahr haben wir so wenig Pflanzenschutz wie nie verkauft. Die Umsatzzahlen für diese Produkte waren schlecht, sehr schlecht. Aus kaufmännischer Sicht eine Katastrophe. Aber für den Umweltschutz eine Sensation.  Denn weinig Einsatz von Spritzmitteln bedeutet, mehr Insekten und im Umkehr auch wieder mehr Vögel. Ein toller Erfolg.

die neue chillecke
die neue chillecke

Einfach mal chillen

Dafür haben wir hier einen wunderbaren Platz eingerichtet, wo wir gerne mit den Kunden sitzen und Gespräche führen. Ein lauschiges schattiges Plätzchen unter den Schlafbäumen und im Schutz von großen Kletterhortensien. Die Baumschule ist zu diesem Zeitpunkt ein wahres Wunder. Denn es grünt und blüht an jeder Ecke. Die Stauden sehen wunderbar aus und die Rosen verströmen einen herrlichen Duft. Es ist einfach nur schön.

Staudenbeete
Staudenbeete

Die Zeit der Hortensien beginnt

https://baumschule-krause.de/hortensie-eine-neue-welt/

eingebettet in hortensien
eingebettet in Hortensien

Der Sommer nimmt kein Ende,

es wird langsam anstrengend. Denn es heißt immer nur noch gießen, gießen und nochmal gießen.
Gerade die Hortensien benötigen viel Wasser. Aber auch die anderen Pflanzen haben durst. Die Kunden berichten uns das sie nicht bereit sind zu gießen, sie wollen nicht soviel Geld dafür ausgeben. Die Pflanzen sind es nicht wert. Das sind Aussagen die mich immer traurig machen, denn wir dürfen nicht vergessen; “ die Natur braucht uns nicht, aber wir brauchen die Natur!“ Das sollten wir beherzigen. Ich vergleiche gerne eine Zigaretten Schachtel mit 1000 L Wasser. Denn der Kostenpunkt für dieses beide Dinge sind ungefähr gleich. 1000 L Wasser kosten incl. Abwasser ca soviel wie eine Schachtel Zigaretten. Wir sollten uns bewusst machen, dass wir die Pflanzen in unserm Garten brauchen. Denn sie sind gut für die Seele. Ein schöner Garten tut gut. Es macht nicht nur Arbeit, sondern spendet auch Ruhe und Geborgenheit. Denken Sie an die wunderbaren Plätze im Garten wo man Zeit verbringen kann und ein Fälschen Wein einlädt es zu genießen.

Lounge mit Hortensien
Lounge mit Hortensien

Der Herbst mit seinen wunderbaren Farben beginnt

Heide und Ihre Farben
Heide und Ihre Farben
Herbst und seine Farben
Herbst und seine Farben

Das der Herbst noch eine solche Wärme verbreitet, wer hätte das gedacht.

Es ist im Oktober noch so wunderbar warm, dass man nicht daran denken möchte, das es je wieder kalt wird. So ein Gefühl hat man, wenn man morgens nach draußen geht. Hier nochmal ein Link für Oktober http://flaeming-wetter.bplaced.net/Wetterdaten/Wetter-2013/Wetter-2013-Oktober.html

Die Pflanzzeit für die Gehölze hat nun langsam begonnen. Viele Pflanzen sind noch nicht richtig in die Verfärbung gegangen und damit auch nicht in die Vegetationruhe. Das ist ein Problem. Zudem ist das große Thema immer noch, dass es keine großartigen Niederschläge gegeben hat. Der Boden ist so trocken, dass man überhaupt kein Loch in die Erde bekommt. Unglaublich. Man muss den Boden einweichen, damit ein Loch gebuddelt werden kann. Aber die Hoffnung stirbt zu letzt. Und siehe da zum Ende des Monats kam dann auch der ersehnte Regen.

 

Amberbaum
Amberbaum

Nun ist bald Weihnachten

die ersten Tannenbäume sind gefällt und stehen geschmückt in irgendwelchen Hallen oder Höfen. Die Vorbereitungen für den Weihnachtsbaumverkauf haben begonnen. Wunderschöne frische Tannenbäume verschiedener Arten stehen bei uns auf den Feldern bereit, in die Wohnstuben Einzug zu halten. Es geht in den Endspurt.

Danke

Nun möchten wir uns bein Ihnen bedanken für ein tolles Jahr 2018 und hoffen das wir uns alle im neuen Jahr 2019 Gesund und Munter wiedersehen. Wir sind so wie wir sind und bleiben so wie wir waren. Wir die Familie Krause wünscht nun erstmal ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr.
Pflanzzeit

Herbstzeit – Pflanzzeit

Herbstzeit – Pflanzzeit

…so ist es immer gewesen und wird es auch immer sein!

Der Herbst, eine wunderbare Zeit. Pflanzzeit!

Der erste Nebel, der die Landschaft in Watte packt.

Die Sonne die den Tag langsam erwärmt.

Die Tage werden kürzer.

Die Blätter verfärben sich.

Früchte und Nüsse fallen von den Bäumen.

Das erste Laub welches über die  Straße  hinweg fegt.

Alles fängt an sich auf den bevorstehenden Winter vorzubereiten.

Für den Gärtner wird die Zeit zum Pflanzen eingeläutet

Wenn die Blätter von den Bäumen fallen,

wenn der Regen den Boden feucht mach,

dann ist die Zeit gekommen um Bäume und Sträucher in den Garten zu pflanzen.

Die Pflanze kann ganz in Ruhe Wurzeln machen.

Wie herrlich, nach getaner Arbeit im Garten, eine Tasse heißen Tee zu trinken und sich in der Stube wieder aufzuwärmen.

Ideen schmieden und zurück blicken

Den Garten betrachten und sich Gedanken zu machen, was man wieder verändern kann. Welche Bäume und Sträucher im Frühling geschnitten werden können und vielleicht denkt man sich was neues aus, welches man im Frühling oder auch jetzt noch im Herbst umsetzt. Eine wunderbare Zeit um auf das zurück zu blicken, was im Frühling und im Sommer geschehen ist.

Was ist im Sommer alles vertrocknet, oder hat unter der langen Trockenheit gelitten. Es war ein wunderbarer Sommer, so etwas habe ich noch nicht erlebt. Von Ostern an nur Sonnenschein, so ist jedenfalls mein Gefühl. Man konnte den Bäumen beim Wachstum zuschauen. Ich erinnere mich daran, dass ich am Ostersamstag auf meiner Terrasse, meinen kleinen Arborn ansah und er war dabei seine Blättchen leicht zu öffnen. Am Nachmittag, als ich wieder zu Hause war, da waren die Blätter um ein Vielfaches gewachsen. Die Natur hatte in dieser kurzen Zeit so schnell nachgeholt, dass war unglaublich.

Nun blicken wir auf einen wunderbaren Herbst, der sich so unglaublich schnell entwickelte wie der Sommer. Am 14. Oktober hatten wir immerhin noch fast 30 Grad, und heute, 16 Tage später 4 Grad. Welch ein Temperatursturz, aber endlich normal für diese Zeit. Nun kann die Natur endlich in die Ruhe gehen und sich ausruhen, damit sie wieder neue Kraft schöpfen kann für die nächste Saison.

Hortensien

Hortensie – eine neue Welt

 

Hortensienwelt – nie war die Auswahl größer als jetzt!

Wenn man vor der Frage steht, welche Hortensie man kaufen sollte, dann steht man vor einer großen Auswahl. Denn nie war die Auswahl der Hortensien so groß wie heutzutage.

Ich fange mal an, es gibt Bauernhortensien, es gibt Rispenhortensien, es gibt Samthortensien, Kletterhortensien Eichblatthortensien, Zweghortensien, immer wieder blühende Hortensien. Es könnte sein das ich irgendwas vergessen habe. Aber egal, denn in diesen verschieden Hortensien Arten gibt es mittlerweile sooooo viele verschiedene Sorten, dass man wirklich eine fachliche Entscheidungshilfe benötigt.

Die erste Frage die ich meinen Kunden stelle ist, wie denn der Standort ist. Denn der richtige Standort ist  ausschlaggebend für ein gesundes Wachstum und somit für eine schöne üppige Blüte. Ist der Standort in der Sonne, halbschattig oder eher im Schatten gelegen. Soll die Pflanze in die Erde gepflanzt werden, oder einfach nur schick und schön im Kübel gehalten werden. Die Vielseitigkeit von Hortensien ist so immens groß.

Zur Zeit habe ich hier in der Baumschule eine große Auswahl an Hortensien. Meine schönsten die ich hier habe, sind die dicken Französischen Bauernhortensien. Sie sind wirklich ein Traum und machen den Garten echt schick.

Das zarte Rosè, das sich im Laufe der Zeit zu einem rosa entwickelt und dann in seinem Verblühen einen grünen Touch bekommt. Einfach zauberhaft. Ich habe ja schon oft über die Hortensie geschrieben und ich muss sagen, sie ist die Pflanze die mich immer wieder fasziniert. Denn keine Pflanze ist so vielseitig einsetzbar und pflegeleicht wie die Hortensie.

Wir haben hier auf dem Hof eine Lounge die umschmeichelt wird mit Kletterhortensien. Die Hortensien bieten ausreichend Schutz vor Wind und Sonne. Sie stehen schon direkt in der Sonne, aber das macht ihnen nichts aus. Im Inneren der Sitzecke stehen Bauernhortensien. Als Schirm dient eine Persische Akazie. Sie hat den Sommer über wunderschön geblüht. Ihre Blüten sind so außergewöhnlich, dass der Betrachter völlig in ihren Bann gezogen wird.

Farbenkarussell der Hortensien

 

Biene auf Blüte

Der Sommer ist bunt

Der Sommer ist bunt – das Leben ist bunt!

Der Sommer ist bunt. „Wenn ich durch den Garten gehe, sehe ich, dass es ganz schön Grün ist. Viel zu Grün. Es war eine wundervolle Blütenpracht im April und Mai. Jetzt ist es nur noch grün, selbst die Rosen sind schon verblüht und die Hortensien haben braune Blüten. Ich laufe jeden Abend mit der Gießkanne und dem Wasserschlauch durch den Garten und wässere. Die Belohnung dafür? Alles wächst, aber nichts blüht.“ Das war die Aussage einer Kundin, die zu uns in die Baumschule gekommen ist und nach Pflanzen fragte, die jetzt und bis in den Herbst hinein blühen. Sie möchte Farbe in den Garten haben.

Das ist natürlich möglich, es gibt vielen Stauden und auch einige Ziergehölze die zu dieser Zeit blühen. Aber die Auswahl an Gehölzen ist nicht so groß wie im Frühling. Denn Gehölze haben wirklich einen großen Anteil an Blüten im Frühling. Alles hat dieses Jahr auch fast zur gleichen Zeit geblüht. Es war eine rasante Zeit. Es war eine trockene Zeit, die auch noch anhält. Mit der Staude kann man aber viel abfangen. Denn es gibt eine so große Vielfalt an Stauden, die an alle möglichen Standorten im Garten angepasst werden können.

Jetzt pflanzen?

Zu diese Sommerzeit kann man natürlich Pflanzen in den Boden setzen, es sollte natürlich das Gießen nicht zu kurz kommen. Das ist Grundvoraussetzung. Auch eine gute Bodenvorbereitung ist wichtig. Wir arbeiten mit Bodenaktivator und Animalin von der Firma Oscorna denn es sind Bodenhilfsstoffe die der Pflanze ein gesundes Wachstum ermöglichen. Es wird das Bodenleben gefördert, welches die Bodenstruktur optimiert. Der pH-Wert, der Wasser-, Luft- und Wärmehaushalt wird reguliert. Von der Natur für die Natur, dass ist der Werbe Slogan der Firma. Sie hat recht. Denn wir können nur mit der Natur!

Zudem sollte man noch den Boden mit Pflanzende vermischen, denn eine Verbindung zu der Pflanze im Topf kann nur gut hergestellt werden, wenn der Boden um die Pflanze die gleichen Eigenschaften hat, wie die Pflanze es gewohnt ist. Ein lockeres Bett mit Nährstoffen und gute Durchlässigkeit. Da kann die Pflanze leicht Wurzeln bilden und wächst gut an. „Wichtig, Pflanzenerde,  BioRiko (Eichenrindenkompost) oder Kompost immer mit dem Erdboden mischen. Nicht pur!“ 

Um unseren Garten zu verschönern, gibt es Stauden und Gehölze die jetzt zu dieser Zeit den Garten in ein buntes Kleid stecken. Nicht nur schwarz und weiß, sondern Bunt. Der Sommer ist bunt.  https://baumschule-krause.de/sommer-sonne-stauden/

Wir haben aktuell ein großes Sortiment an Stauden und beraten Sie gerne, wie Ihr Garten wieder bunt wird!