Historie

Wie alles begann

Damals

Großvater Richard Krause

Im Jahre 1956, als Großvater Richard Krause nach PW-Barkhausen in Ostwestfalen zog um dort mit seinem Sohn Günter mit einer Schnittrosenkultur den Grundstein für die heutige Baumschule zu legen.

Mutter Elisabeth Krause

Die Mutter Elisabeth Krause fuhr von 1963 bis 1973 regelmäßig mit Schnittrosen zum Wochenmarkt nach Hameln, der Großvater zum Wochenmarkt nach Minden.

In den 70er Jahren wurde das Pflanzenangebot um Laub- und Ziergehölze bzw. Obstgehölze erweitert. Auch der Verkauf von Weihnachtsbäumen kam dazu.

Günter Krause ist im Jahr 2018 verstorben. Elisabeth Krause ist mit über 80 Jahren immer noch im Betrieb aktiv.

Sohn Norbert Krause

1987 übernahm der Sohn Norbert Krause die Baumschule und vergrößerte das Pflanzensortiment auf den heutigen Stand.

Die Kunst des Veredelns hat Nobert Krause von seinem Großvater erlernt und hier gibt er in Kursen sein Wissen an Pflanzenliebhaber weiter.

Die Geschwister Ilona Krause-Scheidt und Norbert Krause

Wie es damals war

Testen Sie die Birnensorte bei uns
bevor Sie sie pflanzen!