Skip to main content
Hortensien

Hortensie – eine neue Welt

 

Hortensienwelt – nie war die Auswahl größer als jetzt!

Wenn man vor der Frage steht, welche Hortensie man kaufen sollte, dann steht man vor einer großen Auswahl. Denn nie war die Auswahl der Hortensien so groß wie heut zu Tage.

Ich fange mal an, es gibt Bauernhortensien, es gibt Rispenhortensien, es gibt Samthortensien, Kletterhortensien Eichblatthortensien, Zweghortensien, immer wieder blühende Hortensien. Es könnte sein das ich irgendwas vergessen habe. Aber egal, denn in diesen verschieden Hortensien Arten gibt es mittlerweile sooooo viele verschiedene Sorten, dass man wirklich eine fachliche Entscheidungs Hilfe benötigt.

Die erste Frage die ich meinen Kunden stelle ist, wie denn der Standort ist. Denn der richtige Standort ist  ausschlaggebend für ein gesundes Wachstum und somit für eine schöne üppige Blüte. Ist der Standort in der Sonne, halbschattig oder ehr im Schatten gelegen. Soll die Pflanze in die Erde gepflanzt werden, oder einfach nur schick und schön im Kübel gehalten werden. Die Vielseitigkeit von Hortensien ist so immens groß.

Zur Zeit habe ich hier in der Baumschule eine große Auswahl an Hortensien. Meine schönsten die ich hier habe, sind die dicken Französischen Bauernhortensien. Sie sind wirklich ein Traum und machen den Garten echt schick.

Das zarte rosè welches sich im Laufe der Zeit zu einem rosa entwickelt und dann in seinem Verblühen einen  grünen Touch bekommt. Einfach Zauberhaft. Ich habe ja schon oft über die Hortensie geschrieben und ich muss sagen, sie ist die Pflanze die mich immer wieder fasziniert. Denn keine Pflanze ist so vielseitig einsetzbar und pflegeleicht wie die Hortensie.

Wir haben hier auf dem Hof eine Lounge die umschmeichelt wird mit Kletterhortensien. Die Hortensien bieten ausreichend Schutz vor Wind und Sonne. Sie stehen schon direkt in der Sonne, aber das macht ihnen nichts aus. Im Inneren der Sitzecke stehen Bauernhortensien. Als Schirm dient eine Persische Akazie. Sie hat den Sommer über wunderschön geblüht. Ihre Blüten sind so außergewöhnlich das der Betrachter völlig in ihren Bann gezogen wird.

Farbenkarussell der Hortensien

 

Herbstzeit ist Pflanzzeit

Die Ruhezeit der Bäume kehrt jetzt ein

Die Pflanzzeit beginnt mit dem verfärben der Blätter.

Die Tage werden kürzer, es wird kalt, die Blätter verfärben sich  „Die Wundervoller Herbstzeit beginnt“ und somit auch die wundervolle Pflanzzeit.  Wenn die Pflanzen in Vegetationruhe gehen ist der ideale Punk sie umzupflanzen. Die ersten Nachtfröste haben den Pflanzen  nun den Impuls gegeben,  sich auf die Winterruhe vorzubereiten. Die grüne Blattfarbe verlässt nun das Blatt und ein wunderschönes Naturschauspiel wird jetzt in Szene gesetzt. Der Zucker wird im Stamm und in den Wurzeln gespeichert. Wenn der Frühling wieder kommt ist er dann für die Pflanze abrufbar. Es können dann neue Blätter und Blüten gebildet werden.

Aber bis dahin ist noch viel Zeit, die genutzt werden kann um viele Pflanzen im Garten zu verpflanzen oder sogar neu zu pflanzen. Jetzt in der Herbstzeit ist der Boden noch warm und die Pflanze kann sich um das neue Wurzelwachstum kümmern. Sie braucht sich um das Blatt oder die Blüte keine Gedanken zu machen. Ihre Hauptaufgabe liegt dann neues Zellwachstum im Wurzelsystem zu bilden.

Was sollten man beachten, wenn man zu dieser Zeit pflanzt?

Hier einige Tipps:

  • Der Boden sollte locker und Humusreich sein.
  • Es sollte darauf geachtet werden, dass die Pflanzen nicht eingeschlemmt werden, leichtes angießen ist ausreichend. Den Boden danach gut feucht halten.
  • Kompost und Pflanzerden verwenden um den vorhanden Mutterboden humoser zu machen.
  • Bodenaktivator im Boden einarbeiten, fördert das Bodenleben.
  • bei trocken Wintern ruhig mal gießen! Pflanzen erfrieren nicht im Winter- sie vertrocknen!
  • Es kann solange gepflanzt werden, wie man mit dem Spaten in den Boden kommt!

 

 

 

Veredelungskurs

Heute fand wieder ein Veredelungskurs bei uns statt, zu dem sich insgesamt 44 Teilnehmer angemeldet hatten. Die Anmeldungen wurden über den www.nhporta.de und der VHS entgegengenommen.  Es war ein erfolgreicher Tag und alle konnten hinterher noch bei der Reiserbörse  von alten Obstbaumsorten Reiser kaufen, die von Holger Hansing angeboten wurden. Eine schöne Gelegenheit die erlernte Veredelungstechnik an den eigenen Bäumen noch einmal umzusetzen. Das Wetter war nicht so toll, regnerisch und nasskalt, aber den Teilnehmern machte das nichts aus. weiterlesen