Unsere Öffnungszeiten

Mo - Fr 09:00 - 13:00 Uhr + 14:00 - 18:00 Uhr
Sa 09:00 - 13:00 Uhr

0571 - 54713
0160 97 81 55 26

Japanische Zwergkirsche

Die kleine Zierkirsche

Die kleine Zierkirsche Prunus incisa ‚Kojou-no-mai‘ ist eine wunderschöne kleine Zierkirsche, die Ende März Anfang April ihre Blüten zeigt. Ihre Äste wachsen zickzackförmig und damit sehen im Winter sehr schön aus. Ihre kleinen zarten Blüten öffnen sich zu Hunderten an dem feinen Ästen. Die Farbe kann von kräftig Rosa bis zu zartrosa erscheinen.

Die Japanische Kirschblüte

In Japan wird jedes Jahr die Kirschblüte mit einem Fest gefeiert. Gefeiert wird der Einzug des Frühlings. Der Winter wird damit verabschiedet und alle sind happy. Es findet traditionell ein Picknick im Freien unter den Kirschbäumen statt. Die Menschen gehen raus und genießen die ersten Sonnenstrahlen. Sie erfreuen sich über den Einzug des Frühlings.

Die Zierkirschen bei uns

Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Zierkirschen. Weißblühend, rosa oder auch rot blühend. Die Auswahl ist groß. Auch ist die Auswahl an Wuchsgrößen groß. Eine Zierkirsche im Garten hat einen großen Stellenwert und sollte gut sichtbar im Garten gepflanzt werden. Sie ist, wie die Magnolie, ein Prachtstück im Garten und verzaubert jeden Betrachter. Im Herbst verabschiedet sich die Zierkirsche mit einer spektakulären Herbstfärbung. Diese ist dann die Verabschiedung in den Winter. Die kleinen Formen der Zierkirsche wie die Kojou-no-mai können gut in Töpfe gepflanzt werden, sie sind winterhart und können gerne an sonnige Standorte gestellt werden.

Die Kirschen gedeihen auf allen Gartenböden und passen sich ihrer Umgebung an. Sei lieben einen lichten sonnigen Standort. Sie sind nicht zur Unterpflanzung geeignet. Um den Pflanzen einen guten Start zu geben, empfehlen wir sie mit unserer Naturahum Blumen- & Pflanzerde einzupflanzen. Weiter ist eine Kombination von Oscorna® Animalin und Oscorna® Bodenaktivator für die Förderung des Wurzelwachstums und damit ein schnelles Anwachsen an den Standort empfehlenswert. Das Bodenleben wird gefüttert und lockert den Boden auf. Mehr Luft und Wasser können an die Wurzeln gelangen. Dieses hat zur Folge, dass die Pflanze ein gesundes Wachstum bekommt. Denn nur mit einem guten Boden kann auch ein gesundes Wachstum erfolgen.

Ohne Wurzeln kein Wachstum, ohne Boden keine Wurzeln

Dünger, Erde und Co

Wenn Sie mehr über den Dünger und die Erde erfahren möchten, dann können Sie das direkt bei Oskorna und bei https://www.gramoflor.com/kernthemen/moorschutz/torfgewinnung-kann-eine-chance-fuer-moorschutz-sein.html nachlesen. Dort erfahren Sie wie der Fußabdruck ist, wenn Sie diese Erde verwenden. Die Torffrau in Essern ist sehr bestrebt, mit ihren speziellen Erden und Rindenprodukten nachhaltig zu produzieren. Sie achtet sehr auf die Nachhaltigkeit. https://torffrau.de/#