Skip to main content
Rhododendron

Rhododendron-immergrün-blühend-Winterhart!

 Rhododendron-immergrün-blühend-Winterhart, was will man mehr?

Eine Pflanze die das ganze Jahr über wunderschön den Garten schmückt, es ist immer ein großes Fest wenn im Frühling die ersten Knospen schwellen und die die Farbe zum Vorschein kommt. Es gibt so unterschiedliche Rhododendron, dass für jeden Garten der richtige dabei ist.

Mit Ihren verschieden Wuchsformen, verschiedene Blattformen und die vielen Farben, mit „Auge“ oder „extra große Blüten“verzaubern sei jeden Betrachter. In Westerstede findet alle 4 Jahre die Rhode statt. Es ist so eine wunderbare Veranstaltung, dass von weit und breit die Menschen dort hinströmen und die wunderschönen Blüten betrachten wollen. Es ist eine kurze Zeit in der der Rhododendron seine Hauptblüte hat. Ein Genuss für jeden Gartenfreund.

Der Standort bestimmt die Auswahl

Ein Ort im hinteren Garten, der schon einen großen Baum als Kulisse trägt. Eine Terrasse die in der Sonne steht. Ein Kübel der vor dem Eingang im Halbschatten steht. Mitten im Garten ein Insel die etwas immergrünes vertragen könnte. All diese Standorte können mit diesen Pflanzen geschmückt werden. Die Auswahl ist Groß!

Der Boden ist die große Herausforderung

Die Industrie hat sich das zu Nutze gemacht und extra Moorbeeterde entwickelt, damit die Art gut wächst. Aber ist denn die Azalee oder Yakushimanumrhododendron wirklich eine Moorbeetpflanze? Der Boden sollte Humus und Luftdurchlässig sein. Zu feste lehmige Böden und noch dazu nass bedeutet für jede Pflanze den Tot. Deshalb ist es wichtig den Boden gut zu lockern und ihn mit viel Organischer Substanz zu vermischen. Im Herbst kann immer ein Mulchschicht aus Laub unter Büschen gestreut werden. Das ist dann eine zusätzliche Schutzschicht im Winter vor dem Austrocknen. Denn es ist immer wieder zu erkennen, dass die Pflanzen im Sommer ertrinken und im Winter verdursten.

Die Herkunft des Rhododendron

ist nicht das Moorgebiet Niedersachsens wo es viel Baumschulen gibt, die diese Pflanzen züchten. Die Gattung umfasst etwa 1000 Arten, deren Haupverbreitugnsgebiete in Südchina, im  Himalaja, Japan und Korea liegen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in West.- und Ostnordamerika. In Kleinasien und Malaysia, Neuguinea und Nordaustralien gibt es auch viele Arten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.