Skip to main content

Herbstzeit ist Pflanzzeit

Die Ruhezeit der Bäume kehrt jetzt ein

Die Pflanzzeit beginnt mit dem verfärben der Blätter.

Die Tage werden kürzer, es wird kalt, die Blätter verfärben sich  „Die Wundervoller Herbstzeit beginnt“ und somit auch die wundervolle Pflanzzeit.  Wenn die Pflanzen in Vegetationruhe gehen ist der ideale Punk sie umzupflanzen. Die ersten Nachtfröste haben den Pflanzen  nun den Impuls gegeben,  sich auf die Winterruhe vorzubereiten. Die grüne Blattfarbe verlässt nun das Blatt und ein wunderschönes Naturschauspiel wird jetzt in Szene gesetzt. Der Zucker wird im Stamm und in den Wurzeln gespeichert. Wenn der Frühling wieder kommt ist er dann für die Pflanze abrufbar. Es können dann neue Blätter und Blüten gebildet werden.

Aber bis dahin ist noch viel Zeit, die genutzt werden kann um viele Pflanzen im Garten zu verpflanzen oder sogar neu zu pflanzen. Jetzt in der Herbstzeit ist der Boden noch warm und die Pflanze kann sich um das neue Wurzelwachstum kümmern. Sie braucht sich um das Blatt oder die Blüte keine Gedanken zu machen. Ihre Hauptaufgabe liegt dann neues Zellwachstum im Wurzelsystem zu bilden.

Was sollten man beachten, wenn man zu dieser Zeit pflanzt?

Hier einige Tipps:

  • Der Boden sollte locker und Humusreich sein.
  • Es sollte darauf geachtet werden, dass die Pflanzen nicht eingeschlemmt werden, leichtes angießen ist ausreichend. Den Boden danach gut feucht halten.
  • Kompost und Pflanzerden verwenden um den vorhanden Mutterboden humoser zu machen.
  • Bodenaktivator im Boden einarbeiten, fördert das Bodenleben.
  • bei trocken Wintern ruhig mal gießen! Pflanzen erfrieren nicht im Winter- sie vertrocknen!
  • Es kann solange gepflanzt werden, wie man mit dem Spaten in den Boden kommt!